Duales Orientierungspraktikum

Das Duale Orientierungspraktikum am CDG

Das DOP ist ein von der "Stiftung Partner für Schulen NRW" finanziell unterstütztes Projekt zur vertieften Berufsorientierung. Bereits 2008 bewarb sich das CDG um die Teilnahme an dem Förderprogramm und erhielt eine positive Rückmeldung seitens der Stiftung. Auch 2013 wird das Projekt, allerdings mittlerweile ohne Unterstützung der Stiftung an unserer Schule durchgeführt. Wir bedanken uns hier herzlich bei der Sparda-Bank West für die finanzielle Unterstützung.

Das DOP ist ein zweiteiliges Praktikum, dessen Ziel die Verknüpfung zwischen Studium und späterer Berufswelt ist. Es bietet Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit im ersten Teil des Praktikums eine Woche an einer Universität den Studienalltag in einem Fachbereich kennen zu lernen. Im anderen Teil für eine Woche die Arbeit des Akademikers in der korrespondierenden beruflichen Praxis zu beobachten. Den Schülerinnen und Schülern soll so die Perspektive eines Studiums nahe gebracht werden, damit diese eine selbständige und mündige Entscheidung für oder auch gegen ein Studium fällen können. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem entsprechenden Zertifikat bescheinigt.

Die Koordination und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler vor und nach dem Praktikum erfolgt in der Schule. Die Organisation und Durchführung des ersten Teils wird vollständig von der kooperierenden Hochschule übernommen. Den betrieblichen Praktikumsteil gestalten die Schülerinnen und Schüler selbst. Sie werden lediglich bei der Suche nach Praktikumsplätzen durch den StuBo der Schule und der Agentur für Arbeit unterstützt.

Duales Orientierungspraktikum in der Sekundarstufe II


Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II an allgemein bildenden, weiterführenden Schulen


Beschreibung

Das Duale Orientierungspraktikum ermöglicht exemplarische Einblicke in die akademische Qualifizierungsphase eines Studiengangs und in die korrespondierende berufliche Praxis. Es unterstützt so Jugendliche der Sekundarstufe II dabei, sich über weiterführende Bildungsmöglichkeiten zu informieren.

Insbesondere Schülerinnen und Schüler aus eher bildungsfernen Herkunftsmilieus oder mit Migrationshintergrund sollen ihre Potenziale besser erkennen und ermutigt werden, sich mit der Möglichkeit eines Studiums auseinanderzusetzen.


Umsetzung

Das Duale Orientierungspraktikum besteht aus zwei Elementen:

1. Hospitationswoche an einer Hochschule, während der die Schülerinnen und Schüler einen Studiengang und verschiedene Aspekte eines Hochschulstudiums kennen lernen. Dazu gehört eine individuelle Beratung durch die Zentrale Studienberatung der entsprechenden Hochschule.


2. Die Schülerinnen und Schüler hospitieren in einem korrespondierenden, akademisch geprägten Tätigkeitsbereich, lernen die Anforderungen kennen und können erste Erfahrungen sammeln.

Zum Abschluss fertigen die Schülerinnen und Schüler einen Abschlußbericht an.

Förderung

Die Idee zu Modul 8 gründet auf einem von der Universität Bielefeld erdachten Konzept mit dem Titel „Duales Orientierungspraktikum für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II“. Es wurde im Rahmen des Programms „Schule- Wirtschaft/Arbeitsleben“ entwickelt. und durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), den Europäischen Sozialfonds und dem Ministerium für Schule, Jugend und Kinder des Landes NRW gefördert.

Quelle:http://www.partner-fuer-schule.nrw.de/dev/t3/zukunft-foerdern/module/8-duales-orientierungspraktikum.html

Hier eine Liste mit den Studienfächern, die im Zusammenhang mit dem Dualen Orientierungspraktikum an der Bergischen Universität Wuppertal gewählt werden können:

- Architektur

- Bauingenieurwesen / Verkehrswirtschaftsingenieurwesen

- Biologie / Chemie / Lebensmittelchemie / Physikalische Chemie

- Druck- und Medientechnik

- Elektrotechnik

- Geschichte

- Maschinenbau / Sicherheitstechnik

- Mathematik / Wirtschaftsmathematik / Informatik / Physik

- Musik

- Pädagogik

- Philosophie

- Politikwissenschaften / Soziologie

- Psychologie

- Sportwissenschaften

- Philologien (Latein / Anglistik / Germanistik / Romanistik)

- Theologien (evangelische und katholische)

- Wirtschaftsingenieurwesen / Elektrotechnik

- Wirtschaftswissenschaften / Gesundheitsökonomie